Russische Hochzeit erleben: 8 wichtigste Dinge, die euch auf einer russischen Hochzeit erwarten

Wenn Sie als Gast zu einer russischen Hochzeit eingeladen sind, dann möchten wir Ihnen erzählen, was solch eine Hochzeit zu bieten hat.

Russische Hochzeiten sind so viel mehr als nur die Braut zum Altar zu bringen. Diese Veranstaltungen sind voller ungewöhnlicher Traditionen, von Entführung der Braut über Brot und Salz bis hin zu üblichen Partyspielen. Bewaffnen Sie sich mit ein wenig Wissen darüber, was Sie erwartet, und Sie werden in der Lage sein, solch eine Hochzeit erfolgreich zu überstehen und zu genießen, egal was kommt. Falls Sie mehr über russische Hochzeiten erlernen wünschen, können Sie auch dieser Artikel lesen


1. Hochzeitsmoderator

Hochzeitsmoderator bei einer russischen Hochzeit als wichtigste Bestandteil

Fangen wir mit dem an, was mir am meisten am Herzen liegt: Der Hochzeitsmoderator, der oft auf Russisch „Tamada“ genannt wird. Wie der Name verrät, moderiert er die Hochzeit. Er sorgt für die feierliche Stimmung, indem er sich mit den Gästen unterhält, Spiele durchführt und alle zum Tanzen animiert. Aber natürlich ist er auch für den emotionalen Aspekt zuständig. Manchmal bringt er auch die Anwesenden mithilfe seines einzigen Instruments – des Wortes – zu Tränen des Glücks. Hier erfahren Sie mehr über die Aufgaben eines richtigen Hochzeitsmoderators.


2. Russische Hochzeitstraditionen & Hochzeitsbräuche

Russische Hochzeitsbräuche bei einer russischen Hochzeit: Brot & Salz

Eine russische Hochzeit unterscheidet sich sehr stark von Hochzeiten in anderen Kulturen, denn man legt nicht nur viel Wert auf Entertainment, sondern auch noch auf den emotionalen Aspekt. Von daher hat eine russische Hochzeit vielerlei Traditionen wie die Schleierabnahme, Begrüßung mit Brot und Salz, das Anzünden der Familienflamme, Braut- und Schuhklau und vieles mehr.


3. Schuh- oder Brautklau

Schuhklau bei der russischen Hochzeit

Apropos Braut- und Schuhklau. Während des Abends kann es einen Wendepunkt geben und der Hochzeitsmoderator teilt plötzlich mit, dass die Braut oder ihr Schuh verschwunden sind. Dies ist kein Grund, um die Polizei zu rufen. Dies liegt daran, dass jemand – Freunde oder Familie – sie entführt hat. Der Bräutigam muss eine Reihe von Aufgaben erledigen, um seine Geliebte zurückzugewinnen. Diese Tradition hat einen doppelten Zweck: erstens, um die Liebe des Bräutigams zu seiner Frau unter Beweis zu stellen und zweitens um den Bräutigam etwas zu ärgern.


4. Gorko

Gorko - der Kuss des Brautpaares bei der russischen Hochzeit

Es ist nicht überraschend, dass während einer russischen Hochzeit reichlich Toasts zu Ehren des Brautpaares ausgesprochen werden. Wenn Sie aber hören, dass „Gorko“ geschrien wird, machen Sie mit. „Gorko“ bedeutet „bitter“ und wird am Ende eines Toasts geschrien. Es ist das Signal für das Brautpaar, sich zu küssen. Ihr Kuss beseitigt jegliche Bitterkeit des Alkohols. Oft zählen Gäste die Sekunden des Kusses. Das Brautpaar darf nur dann aufhören, wenn das Zählen aufhört. Zählen Sie also weiter, bis es unangenehm wird.


5. Geldspiele

Sie haben ein kleines Geschenk für das Brautpaar, das perfekt in einen Briefumschlag passt, und Sie denken, es würde genügen? Leider nicht immer! Denn auf russischen Hochzeiten führt man manchmal Spiele durch, bei denen Gäste doch noch etwas zu zahlen haben. Zum Beispiel kann das erste Stückchen der leckeren Torte versteigert werden. Aber machen Sie sich keine Sorgen. Solche Spiele kommen in der Regel immer seltener vor.


6. Persönliche Geschenkeübergabe

Geschenkübergabe bei der russischen Hochzeit

Bei der Geschenkübergabe gibt es einen wesentlichen Unterschied zu deutschen Hochzeiten. Denn auf deutschen Hochzeiten gibt es oftmals einen Tisch, wo die Gäste Ihre Geschenke ablegen können. Am Ende des Abends kann das Brautpaar sie dann mitnehmen. Auf einer russischen Hochzeit bevorzugen die Gäste aber Geschenke persönlich zu übergeben, das Brautpaar zu umarmen und eventuell ein gemeinsames Foto zu schießen.


7. Strumpfbandwurf

Strumpfbandwurf bei der russischen Hochzeit

Sehr geehrte Damen, wir leben im 21. Jahrhundert – das Jahrhundert der Originalität und Kreativität. In solch einer Zeit wirft man auf einer russischen Hochzeit nicht nur den Blumenstrauß, sondern auch noch das Strumpfbändchen der Braut und der Wurf wird nicht von der Braut für ihre Freundinnen durchgeführt, sondern vom Bräutigam und seinen ehelosen Freunden.


8. Russische Hochzeit = Echte Party

Russische Hochzeit wie eine echte Hochzeitsparty

Über eine russische Hochzeit kann man auch gerne sagen, dass sie zum Teil wie eine echte Party verläuft. Denn wir singen viel, wir springen viel, manchmal schreien wir und natürlich tanzen wir auch viel. Hier ist auch noch ein ganz wichtiger Unterschied zu deutschen Hochzeiten, denn auf einer russischen Hochzeit wird die Tanzfläche nicht erst gegen 22 Uhr eröffnet, sondern jeder Gast ist herzlich eingeladen, vom Anfang an zu tanzen.